Aktuell im Kino UFERPALAST

SA 19.10. 19h | SO 20.10. 20:30h | MO 21.10. 20h
Aktuell in OmU
Leid und Herrlichkeit
(span. OmU, Pedro Almodóvar, E 2019, 113 min)

FR 18.10. 21:30h | DI 22.10. + MI 23.10. jeweils 20h
Aktuell in dF*
Leid und Herrlichkeit
(dF*, Pedro Almodóvar, E 2019, 113 min)

DO 17.10. 20h | SA 19.10. 21:30h | SO 20.10. 18h
50 Jahre Städtepartnerschaft Fürth - Paisley
Macbeth
(engl.OmU, Justin Kurzel, GB/F/USA 2015, 113 min)

DO 24.10. 20h | SA 26.10. 18h | MO 28.10. bis MI 30.10. jeweils 20h 
Aktuelle Filme
Systemsprenger
(Nora Fingscheidt, D 2019, 118 min)

FR 25.10. 20h | SA 26.10. 20:30h | SO 27.10. 18h
Lateinamerikanisches Kino
Nuestro Tiempo
(span.OmU, Carlos Reygadas, MEX 2018, 177 min)

Nur am SO 27.10. um 15h
100 Jahre Bauhaus
ALLES NEU! Neues Bauen | Neues Wohnen | Neuer Mensch
Stummfilmprogramm m. Livepiano (Dr.  Dieter Meyer),
Einführung (Isabel Strehle) und Diskussion


Aus unserem aktuellen Newsletter

zu dem man sich hier anmelden kann...


50 JAHRE STÄDTEPARTNERSCHAFT FÜRTH PAISLEY/RENFREWSHIRE

SCHOTTISCHE FILME

Zum 50-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit dem schottischen Paisley/Renfrewshire zeigt der Uferpalast zunächst die aktuellsten Verfilmungen zweier Klassiker.

Am Freitag, den 11.Oktober um 18:30 Uhr findet vor dem Film eine kleine Eröffnung mit Begrüßungstatt. Filmbeginn im Anschluss um 19:00 Uhr.


DO 10.10. 20h | FR 11.10. 18:30h | SA 12.10. 21:30h | SO 13.10. 18h

Maria Stuart - Königin von Schottland
(engl.OmU, Josie Rourke,GB/USA 2018, 124 min)

DO 17.10. 20h | SA 19.10. 21:30h | SO 20.10. 18h

Macbeth
(engl.OmU, Justin Kurzel, GB/F/USA 2015, 113 min)

 Alle Infos zur Reihe gibt es hier …


100 Jahre Räterevolution

ROTE RÄTE

Die bayrische Revolution aus der Sicht von Augenzeugen
D 2019, 62 Min., Dokumentarfilm, DCP, FSK: ab 6, Konzept+Regie: KLAUS STANJEK

NUR AM 18.10., 19:00 Uhr!

Film mit Einführung und Diskussion.

Eintritt frei.

Die Ausgangslage ist das Ende des ersten Weltkrieges. Tausende von Soldaten kehren zurück, haben nichts zu tun, sind ihren Lebenssinn los, es herrscht Nahrungsmangel. Der geistige Input kommt aus Russland, von Lenin. Die erste herausragende Figur ist Kurt Eisner. Nach seiner Ermordung – auch die wird von Augenzeugen geschildert – kommt eine Intellektuellenregierung, die in den wenigen Tagen ihres Existierens revolutionäre Gesellschaftsveränderungen durchsetzt: 8-Stunden-Tag (bisher 12) für Arbeiter, mehr Rechte für die Frauen, Forderung zur Mitbestimmung der Studenten; was die 68-er wieder aufnehmen.

Der Film nutzt sechs Zeitzeugen-Interviews aus den 1970er-Jahren, die mit Archivaufnahmen kombiniert werden. Darin äußern sich ein Schreiner, ein Kaufmann, ein Berufssoldat, ein Student, ein Buchbinder und der mit Gustav Landauer und Kurt Eisner befreundete Schriftsteller Augustin Souchy über ihre Beobachtungen und Motive.

„Rote Räte“ ist ein wichtiger Film, weil er eine vorherrschende Geschichtsschreibung korrigiert, die in Bayern seit 100 Jahren kultiviert wird.

Alle Infos hier... 

Lateinamerikanisches Kino

NUESTRO TIEMPO

MEX/F/D/DEN/S  2018, 177 Min., span. OmU, DCP, FSK: k.A. Regie+Buch: CAR-LOS REYGADAS

Regisseur Carlos Reygadas (Stellet Licht, Japón, Battle in Heaven), der zusammen mit seiner Ehefrau Natalia López in die Rolle des Ehepaars Ester und Juan schlüpft, untersucht in seinem neuen Spielfilm die Grenzen einer romantischen Zweierbeziehung. Eingefangen in den großartig komponierten Breitwandbildern des innovativen Kameramanns Diego Garcia, findet der Film einen faszinierenden Erzählton zwischen schonungsloser Autofiktion und mythischen Naturbildern.

FR 25.10. 20:00 Uhr, SA 26.10. 20:30 Uhr, SO 27.10 18:00 Uhr

Zu allen Infos und zum Trailer geht es hier ...


Oscar-Kandidat 2019 für "Best International Feature Film"

SYSTEMSPRENGER 

D 2019, 118 Min., DCP, FSK: ab 12, Regie+Buch: NORA FINGSCHEIDT

Die neunjährige Benni heißt eigentlich Bernadette, hasst es aber, wenn sie so genannt wird. Genauso wenig kann sie es leiden, zu immer neuen Pflegefamilien gesteckt zu werden, die sie daher absichtlich jedes Mal vergrault. Denn Benni will einfach nur bei ihrer Mutter Bianca leben. Die hat allerdings Angst vor ihrer Tochter und hat sie deswegen überhaupt erst abgegeben. Keine leichte Situation für das Jugendamt, die für Kinder wie Benni einen eigenen Begriff hat: Systemsprenger.

Oscar-Kandidat für "Best International Feature Film"

Ausgezeichnet mit dem Silbernen Bären (Berlinale)

Die Spieltermine und Filminfos gibt es hier...


Stummfilm-Programm zum zeitlosen Ideengut der 1920er-Jahre

ALLES NEU!
Neues Bauen | Neues Wohnen | Neuer Mensch
Das Bauhaus und das Neue Frankfurt im Wettstreit

Stummfilme mit Live-Piano + Vortrag

NUR AM  SO 27.10., 15:00 Uhr

>Wie wohnen wir gesund und wirtschaftlich?
(Deutschland 1926-1928, 38 Min., s/w, stumm – restauriert 4K digital, Regie: Richard Paulick)

> Das neue Frankfurt – Drei Kurzfilme 
(Deutschland 1927-1928, 26 Min., s/w, stumm – 35mm, Regie: Paul Wolff)

Live-Begleitung am Piano:  Dr.  Dieter Meyer (Nürnberg).

Die Architektin Isabel Strehle (München, Bayreuth, Köln) führt in das Stummfilmprogramm fachlich ein und begleitet die anschließende Diskussion.

Alle Infos zur Veranstaltung stehen hier...


Wir stecken auch hinter...

mauerflimmern, unserem Open-Air-Kinoangebot im Innenhof des Kulturforum Fürth.

Wir waren auch Teil des Musikdokumentarfilmfestivals notesonmusic und
bei den Französischen Filmtagen im Herbst 2018.